Ich Über Mich

Liz




"WIR HABEN NUR WAS WIR NICHT HALTEN"



Achtung:
SEITE NEI IN ARBEIT AB
9 Oktober 2018



Klick die jeweilige Flagge für englisch oder italienisch  




Mit Webpage-Design begann ich mich erst nach einer langen Trauerzeit als Witwe zu beschäftigen, von meinen Söhnen stets aufs Neue dazu ermuntert daran weiter zu arbeiten.

Ich bin in Salzburg/Österreich geboren und aufgewachsen, gut behütet und stets von Musik umgeben (siehe Großeltern).
Nach dem Besuch des Gymnasiums sowie Ausbildung zur Kindergärtnerin wurde mein Leben als Stewardess in USA ziemlich abenteuerlich und ich mußte bereits in sehr jungen Jahren feststellen, dass es gute und weniger gute Menschen draussen in dieser weiten Welt gibt.
Möchtest Du wissen wie sich meine Lebensphilosophie vielleicht etwas von der Anderer unterscheidet, kannst Du hier mehr darüber lesen.

Viel habe ich von dieser Welt gesehen, aber auch Dramatisches erlebt.
Das Drama meines Lebens begann mit einer mir bis heute unverständlichen mütterlichen Entscheidung, mich als völlig unerfahrenes Ding plötzlich von Europa nach dem fernen Amerika zu ihrer Freundin zu schicken. Noch nicht volljährig und durch eine autoritäre Erziehung bedingt, hatte ich damals meinen Eltern zu gehorchen, was allerdings tragischweise auch die Trennung von meiner ersten großen Liebe bedeutete, die mich bereits nachhaltig geprägt hatte. Die Tragweite und Folgen dieser für mich damals äußerst schmerzlichen Trennung schienen niemand bewußt, rückblickend muß ich aber feststellen, dass wichtige Entscheidungen in meinem späteren Leben immer wieder davon beeinflußt waren und auch heute noch sind.

Und so wurde mein Lebensmotto wir haben nur was wir nicht halten. Meine Wunden haben sich mittlerweile in Weisheit verwandelt, dies auch Dank meiner Kinder und weniger, aber dafür ehrlicher Freunde.
Ich glaube, dass Freunde stille Engel sind die uns aufrichten,
wenn unsere Flügel das Fliegen verlernt haben.


IDEALE
Leonardo da Vinci, ein Multitalent, aber auch ein Tierfreund (15.04.1452-02.05.1519), hier seine Worte: "Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier ebenso geahndet wird wie das Verbrechen am Menschen".
Und er konnte zugleich mit der einen Hand zeichnen und mit der anderen schreiben!




Elisabetta Canori Mora, (21.11.1774 - 05.02.1825),
Grabstätte in der linken Kapelle (Bernini) der Kirche San Carlino in Rom.
Ihre aufopfernde Liebe, Geduld und Sanftmut zu ihrem Mann, dem sie trotz seiner vielen Demütigungen bis in den Tod die Treue hielt, war bewundernswert. Tragik: Sie mußte erst sterben, damit er begriff !

VORLIEBEN
Plato sagte schon "Die Erziehung zur Musik ist von höchster Wichtigkeit, weil Rhythmus und Harmonie machtvoll in das Innerste der Seele dringen", und so ist auch Musik mein Leben (Klassik und Jazz), die Schönen Künste, Innenarchitektur, Literatur, Poesie oder Aphorismen. Fotografieren mit der digitalen Kamera, Internet, arbeiten an meiner Website, schreiben, stöbern oder verkaufen bei ebay, sammeln von Antiquitäten, handarbeiten mit Klosterarbeiten, auch ist stets reichlich Wissendurst vorhanden mehr über Land und Leute des Landes, das ich gerade bereise, zu erfahren. Da kann es dann schon hin und wieder vorkommen, dass ich mich auch in Hinterhöfen umsehe ...

HOBBYS/INTERESSEN
Sprachen lernen, Musik hören, tagträumen, lesen, im Garten arbeiten, kochen, Klavier spielen (miserabel) oder ein gemütliches Zuhause schaffen. Meine TV Programme sind ORF, arte, CNN, Sky News, TV5 und RAI UNO.
Sportliche Hobbys (aber ohne Fanatismus) sind: Segeln, golfen, Tischtennis, radfahren, wandern, tennisspielen oder reiten (beides eher miserabel) walking meinen Golden Retriever, und wenn noch Zeit bleibt, das Rudern (Einer). Im Winter wird langgelaufen oder, so man mich an der Hand nimmt, bin ich noch für's Eislaufen zu begeistern (Mozartplatz, Leopoldskroner Weiher).
Aus Kindern werden Leute, ich aber habe die Kindheit in mir stets bewahrt, und so tanze ich des öfteren unbekümmert durch das Haus oder kann, wenn nötig, auch aus Steinen ein Feuer entfachen - aber das ist eine andere Geschichte ...
Das Leben mit mir ist also nie langweilig,
und in einem Chat-Programm findest Du mich höchstens auf Bestellung !

Liz
August 2000



ELTERN

Vater  Mutter  deren Kinder 
Gerhard Otto Neugebauer
geb. 05.01.1912 Prag
gest. 22.01.2006 Oberalm/Sbg.  
Wilfriede Maria d'Albert
geb. 07.09.1915 Montreux/Schweiz
gest. 16.05.1963 Wien  
Elisabeth Dora, geb. 18.10.1937 Salzburg
Monika, geb. 06.08.1940 Salzburg - gest. 28.01.1942 Salzburg
Wolfgang, geb. 25.09.1942 Salzburg  


Zum Vater -
Sohn einer begüterten Kaufmannsfamilie
Buchhändler - k & k Hoflieferant



heiratet in eine damals berühmte Künstlerfamilie ein...
kann das gut gehen?
Es war für beide die ganz große Liebe
aber WWII zerstörte alles
am meisten litten darunter die Kinder
denn was ein plötzlicher Entzug von Liebe und Geborgenheit für deren späteres Leben bedeutete
ist in vielerlei Hinsicht filmreif
aber das ist eine andere Geschichte...



Daten - besonders von Anverwandten - in Arbeit!


Vater
Gerhard Neugebauer,
Buchhändler in Salzburg.
Eine von ihm sorgfältigst zusammengestellte "Ahnentafel" mit Schattenbildern und Erläuterungen dazu ist im Original vorhanden.
Dessen Eltern: Mutter Grete Miller (Schmuckfabrikanten) - Vater: Otto, Buchhändler in Prag (befreundet/verschwägert mit Familie Stüdl), Kauf 2er Geschäfte in Salzburg: Spielwaren Neumayr Rathausplatz & Mayrische Buchhandlung, Theatergasse. Dessen Bruder Viktor (Offizier im 1. Weltkrieg) übernimmt das Spielwarengeschäft, nach dessen Tod seine Tochter Hertha mit Gatten red Zeller - 2 Kinder: Werner & Claudia (verheiratetmit Prof. Kämmerer, Arzt in München Ein weiterer Bruder ? (Schiffsarzt bei der k.u.k. Marine), Kopien der Originaldokumente dazu vorhanden .
Dessen Geschwister:
Erich, mein Taufpate (gefallen, vermißt),
Werner* mit Inge (Kriesch, Hotel Germania Salzburg) , Buchhändler in Linz (geb. 17.12.1913), Kinder: Christoph (Arzt in Klagenfurt) mit Franziska Rutter, Kinder: Margarethe + Nikolaus - - Brigitte mit Dr.Josef Bukal, Kinder: Verena, Astrid, Peter, Andreas - Water mit Christine (?), Bchhändler in Linz, Kind: Jakob.

* Bruder von G.N. nämlich Werner Neugebauer ist leider am 31. Jänner 2017 von uns gegangen, er wurde 103 Jahre alt.




Mutter
Wilfriede (
in 2. Ehe "Martin-d'Albert"), 2. Ehe mit Reg. Rat, Ing. Arno Martin, Hochbau-Landesbediensteter in Salzburg, Bürger der Stadt Salzburg, Schloßverwalter i.R., Angehöriger des Geb. Pi. Btl. 85, Träger hoher Auszeichnungen geb. .... - gest. 17.06.1995 in Salzburg - (Vater Hofrat Dr. Franz Martin, Landesarchiv? und Author)
Deren Eltern:
Vater Eugen (Eugene) d'Albert, Konponist, Pianist und Dirigent. geb. 10.04.1864 in Glasgow - gest. 03.03.1932 in Riga/Lettland. Mutter Friederike Jauner, Pianistin, geb. 10.10.1889 in Wien - gest. 12.05.1966 in Salzburg - 2. Ehe mit Dr.Wolfgang (Wolf) Ludwig Richard Alfred Carl Johann Freiherr von Kap-herr, Oberst i.G. a. D., Präsident des SAMTC und Vizepräsident des ÖAMTC - geb. 02.November 1898 - gest. 07.08.1970 in Salzburg
Geschwister von Wilfriede:
Bruder Benvenuto Eugen mit Catharina Otten de Montabon, geb. 1918 - gest. 1995 (Mutter geb. Komtesse de Montabon), geb. 24.10.1919 in Luzern/Schweiz - gest. 23.06.1994in Wien, Grab am Nußdorfer Friedhof - Schwester Felicitas, Italien, Malerin, geb, .... gest. 13.02.1994, Tochter: Suzanne Badr, Vater: Orlando Pelayo, Maler,1920-1990 Gijon/Asturien. geschieden.

Halb-Geschwister:
Freiherr Egmont ("Jacki" genannt) von Kap-herr mit Melanie Wallner, geb 20.05.1924, gest. 16.12.2003 in Niederalm. Mutter :Eleanore Pronzessin von Auerssperg geb, 22.11.1892 (deren Schwester Johanna geb. 14.7.1898, ehelihte Rudolf Graf von Meran). Vater Egon Wallner , Kapitän der Österreichischen Marine und befreundet mit Georg Ludwig Ritter von Trapp. Melanie's ältere Schwester Lori war verheiratet mit John Eugen Whitehead, dem ältesten Sohn des Torpedo Entwicklers - siehe auch "Wie der Torpedo entstnd" - Ing. Robert Whitehead (2 Töchter & 2 Söhne). John Whiteheads älteste Tochter Agathe (1891- 3.9.1922) wiederum heiratete ien dann später berühmt gewordenen U-Boot Kapitän Georg Ludwig vRitter on Trapp
- siehe auch dieseAufstellung: Familien Whirtehead - Wallner - Trapp.
Kinder von Jacki & Melanie: Charlotte, - geb. ... in..., mit Dr. Günther Willerth, geschieden, Egmont - geb. ... in ..., und Lore - geb. ... in ....
Prof. Dr. Dr. Gerhart Freiherr von Kap-herr, Canada (Taufpate war Familienfreund Gerhart Hauptmann) mit Gerhardine ("Putzigam" oder "Putzi" genannt) geb. 07.01.1926 in Salzburg - gest. 16.03.2016 in Bormont QC./Canada. 3 Kinder: Christoph geb. ... mit Elizabeth Apleford geb. ..., Thomas geb. ..., und Victoria (Malerin in Berlin) geb. ...in ... Enkelin Kenzija, (Tochter von ... geb. ....) in ...
Wolfgang Freiherr von Kap-herr, Pilot, geb. ..., in ... - gefallen WW II

zu den Kindern von Gerhard & Wilfriede:

Töchter: Elisabeth Dora, verwitwet,vormals Kindergärtnerin, Stewardess in USA, Bankangestellte, Sekretärin SAMTC & Immobilien, Reisebüro-Abteilungsleiterin - 1. Ehe (27.04.1963 bis 24.07.1964) mit Rudolf Schebor, Kaufmann, Salzburg geb. 05.08.1937 Salzburg (Vater Rudolf mit Charlotte Königsberger) - 2. Ehe (05.05.1973 bis 02.06.1992) mit Detlef Gottfried Axel v. Heyss, geb. 09.01.1944 Breslau (Vater: DI Karl Johann geb. ... - gest. ... verh. mit Ingeborg Margarete Charrlotte Schalt geb. ... - gest. 2012 Wels).
2 Söhne (Zwillinge) geb. 12.03.1974 in Linz, Maximilian Karl-Otto (1 Kind aus 1. Ehe mit Sabine: Tim, geb. 14.08.2003 - 2. Ehe mit Elke Lindlbauer, Sohn Manuel Helmut geb. 23.01.2013 in Wels)
und Moriz Emanuel. - 3. Ehe (29.05.1993 Ebenau) mit SR, DI Rudolf Radics, Stadtbaudir. von Salzburg, geb. 06.09.1930 Althodis - gest. Februar 1997 Salzburg.

Tochter Monika (geb. 1942 - gest. 1945)

Sohn Wolfgang, Buchhändler in Salzburg und Feldkirch, mit Friederike (geb. 1944) wiederverh. Goldschmid - 4 Kinder: Daniel (1 Kind), Gabriele (2 Kinder), Dominik und Tobias (3 Töchter: Paula und Zwillinge Ella & Rosa). 2. Ehe mit Irmgard Staubitz (geb. 1946).

aus 2. Ehe der Mutter: Sohn Eberhart (Martin), Landesbediensteter, geb. Juni 1950 in Salzburg - gest. 23.09.1986 in Salzburg, mit Hemma, gest. ... - 2. Ehe mit Christine geb. ...1 Tochter: Corinna, geb. ...
aus 2. Ehe des Vaters: Stiefsohn Christian von Lunzer, geb.. ...


Wo ich aufwuchs...

Salzburg-Hellbrunn
"Villa Moy"

heute "Casa Austria"
Anif, im Besitz von
Karl Habsburg  
"Villa Moy"
Liz am Balkon -
mit Freunden  
Salzburg-Aigen
"Nusko-Villa"
Ernst-Grein-Straße 16  
"Nusko-Villa"
Liz am Balkon -
unter diesem Balkon
blieb einst ein
US Panzer stecken  


 


GROSSELTERN:
Eugen d'Albert Eugene, Komponist, Pianist, Dirigent und Friederike Jauner (Pianistin), mütterlicherseits
Otto Neugebauer (Kaufmann) und Grete Miller (Tochter eines Schmuckfabrikanten), väterlicherseits

Stiefgroßeltern: Dr. Wolf Freiherr von Kap-herr mit Friederike Jauner - siehe oben - 2. Ehe
und Hofrat Dr. Franz Martin mit Ida, Salzburg - 2. Ehe der Mutter Wilfriede Martin-d'Albert


Eugen d'Albert

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Gedenkstätte "Villa Teresa"

Coswig vicino a Dresden

MORCOTE/Switzerland

Eugen d'Albert


WEITERE VORFAHREN ?



Jeanne Baptiste Genevieve d'Albert,
Comtesse de Verrue
(Pierre Mignard, 1610-1696)




Charle Honoré d'Albert,
Duc de Chevreuse, Pair de France
(Pierre Mignard (1610-1695)



Olga Blumé
Wer ist das?

Olga Jauner, geb. Blum, Künstlername "Blumeé, Schauspielerin in Wien, Mutter meiner Großmutter, also meine Ur-Großmutter mütterlichseits.
Sie hatte noch drei Schwetswern, eine wear verheiratet mit Boehm Pál - siehe unten. Dessen Ur-Enkelin ist engagiert bei den Bregenzer Festspielen.Theodor hattezwei weitere Brüder:11

Verheiratet warOlga mit Theodor Jainer (1844-1913). Sein Vater war ranz Jauner, Medailleur in Wien.
Theodor war Direktor der niederösterreichischen Landesbuchhaltung.
Er hatte drei Brüder:
Heinrich, der die Metallfirma von Vater Franz übernahm, und
Franz Jauner Ritter von, Schauspieler und Operndirektor in Wien.
Auggust Jauner von Schrattenegg.

Theodor und Olga hatte eigene Kinder, er adoptierte aber auch ihre beiden Kinder Friederike und Ludwig aus einer Liäson Olgas mit Frhr. v. Leitenberger:
Friederike (meine Großmutter) in 1. Ehe mit Eugen'Albert - siehe unten - Kinder: Wilfriede (meine Mutter), Felicitas und Benvenuto,
in 2. Ehe mit Dr. Wolf Frhr.v.Kap-herr verheiratet - Kinder: Wolfgang Pilot, abgeschossen in WWII,,
Bruder Egmont Jakob, ereheiratet mit Melanie geb. Wallner, Salzburg-Anif Schloß Lasseregg - beide verstorben - Kinder: Charlotte,, Egmont, und Lore, sowie Bruder
Gerhart, in Canada lebend, war verheiratet mit Gerhardine Fahrenkamp (verstorben), Kinder: Victoria, Christopher und ......

. Ludwig, verheiratet mit Emilie - Sekretär von Gerhart Hauptmann.
KLICKfür mehr übr Olga Jauner - NOCH IN ARBEIT !!!

Die Ur-Großmutter

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.




Boehm Pál - Wer ist das?


Böhm Pál (in ungarischer Sprache), auch: 'Boehm Paul' geschrieben, 28.12.1839 - 29.03.1905, ein Zeichentalent wie schon sein Vater, der als Ingenieur auf dem bischöflichen ungarischen Gut Nagyvárad lebte, wurde auch Pál in Nagyvárad geboren. Er nahm Malunterricht bei Antal Haan und arbeitete in Debrecen, Pest, Szolnok/Ungarn sowie in Wien/Österreich. Später gründete er in Wien eine Kunstakademie aus der Lászlo Paál als sein bester Schüler hervorging. 1871 erhielt er ein Staats-Stipendium und ging nach München/Deutschland. Er malte Altarbilder, Portraits, Stillleben und besonders bäuerliche Motive aus der ungarischen Tiefebene, Fischer und Zigeuner aus Siebenbürgen sowie aus dem Banat.

Er malte was er sah und charakteristisch ist seine fein gezeichnete, farbenfrohe und sorgfältig komponierte Genre-Darstellung. Sein Stil fand in England, Deutschland und besonders in Amerika zahlreiche Anhänger.
Er war mit einer der Schwestern meiner Großmutter - siehe oben - verheiratet und verstarb in München.

Feine Strichführung



Klick die jeweilige Flagge für englisch oder italienisch